Kindertherapie
Bobath / Vojta / Manuelle Therapie

Unsere Praxis zeichnet sich ganz besonders dadurch aus, dass unsere erfahrenen Kindertherapeutinnen in allen entscheidenden Therapieverfahren zusätzlich qualifiziert sind (Bobath, Vojta, Manuelle Therapie, Psychomotorik, Asthmatraining). Daraus ergibt sich für Ihr Kind der große Vorteil, dass eine optimale, individuell angepasste Therapie ermöglicht wird. Insbesondere bei Erkrankungen des Skelettsystems (z.B. Schiefhals/KISS, Fußdeformitäten, Plexusparese) ist es zwingend notwendig, orthopädische mit neurologischen Therapieansätzen zu kombinieren.

Bobath

Das Bobath-Konzept wurde von Dr. h.c. Berta Bobath (Physiotherapeutin) und Ihrem Mann Dr. med. Karel Bobath (Neurologe, Psychiater) entwickelt. Die Therapie findet in allen Altersstufen Anwendung. Sie orientiert sich an Alltagshandlungen (Handhabung des Kindes, An- und Ausziehen, Nahrungsaufnahme, Fortbewegung) und Spielsituationen. Das Erlernen von Funktionen geschieht durch Wiederholungen in entsprechend sinnvollem Zusammenhang. Dabei werden alle Sinnesbereiche angesprochen (Bewegen und Bewegt werden, Berührung, Geschmack, Geruch, Akustik und Optik). Durch gezielte äußere Reizgebung wird die Regulation des Muskeltonus unterstützt, welches dem kleinen Patienten eine verbesserte Bewegung ermöglicht. So erreicht Ihr Kind die bestmögliche Selbstständigkeit.

Ausführliche Informationen unter www.bobath-vereinigung.de

Vojta

Dr. med. Vaclav Vojta ist der Begründer der nach ihm benannten Therapie. Die Grundlage für die sensomotorische Rehabilitation von Säuglingen, Kleinkindern und Erwachsenen bilden Ganzkörpermuster aus der Fortbewegung. Aus genau definierten Ausgangsstellungen werden diese Muster durch Reizung von Auslösezonen aktiviert. Dadurch werden hochdifferenzierte Muskelfunktionen ausgelöst, die Ihr Kind aufgrund seiner Problematik allein noch nicht ausführen kann. Die wiederholte Auslösung dieses Muskelzusammenspiels wirkt prägend auf das Gehirn: dieses lernt die geübten Bewegungsprogramme selbstständig und spontan in die Motorik zu integrieren.

Ausführliche Informationen unter www.vojta.com

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie ist eine Untersuchungs-und Behandlungstechnik, die sich mit dem Auffinden und Behandeln von Funktionsstörungen der einzelnen Gelenke des Bewegungsapparates befasst. Die mobilisierenden Techniken aus der Manuellen Therapie werden bei Kindern und Säuglingen insbesondere bei Bewegungseinschränkungen eingesetzt, wie z. B.: Schiefhals, KISS (Kopfgelenkinduzierte Symmetriestörung), Fußdeformität, Plexusparese, Kontrakturen durch Paresen/Spastik/Ruhigstellung usw.. In Kombination mit den aktiven Therapien (Bobath / Vojta) wird das physiologische Zusammenspiel zwischen Gelenk, Muskeln und Nervensystem wieder hergestellt.

zurück zur Programmübersicht